Ficken in Köln-Mülheim

Von einem ähnlichen Vorfall berichtete das Bündnis gegen Antisemitismus – BgA Köln Anfang Mai 2016: “Kindermörder Israel” sprühten Unbekannte in den letzten Tagen an die Mülheimer Brücke in Köln. Bei den Tätern könnte es sich um Neonazis, linke Antiimperialisten, Islamisten oder auch türkische Faschisten handeln, da alle genannten derartige Parolen propagieren. Mehr dazu: facebook.com/bgakoeln

Tapfer im Nirgendwo

Heute ging ich am Rhein in Köln-Mülheim spazieren und fand dort folgende Slogans in gelber und schwarzer Farbe an die Hochwassermauer und die dahinter befindliche Gesamtschule gesprüht:

“Kindermörder Israel”
“Fick Israel”
“Fick Zionismus, NATO, TTIP, UNO, PKK”
“Fick USA”
“Fick Politiker alles Lügner”
“Free Palestine”
“AFD Verbot”
“Killuminati”

In Mülheim fickt man offensichtlich gerne, allerdings scheint dort ficken schlimm und beleidigend zu sein. Außerdem dürfen alle ficken, nur Palästina nicht. Wenn da nicht wieder mal die Juden hinter stecken!

All diese offen hasserfüllten Parolen befinden sich auf der Höhe zwischen Mülheimer Freiheit 78 und und Krahnenstraße 1. An der Mülheimer Freiheit 78 stand einst eine Synagoge mit kleiner Religionsschule. Sie wurde allerdings am 9. November 1938 von Nazis zerstört. Eine Gedenktafel erinnert an diese Synagoge.

Auf der Kranenstraße 1 wiederum befindet sich ein Gebäude, das einst die Pferdestation von Mülheim war. Zwei Pferdeköpfe erinnern an diese Zeit. Von dieser Pferdestation…

View original post 333 more words

Advertisements

Υποβολή σχολίου / Votre commentaire / Ihr Kommentar dazu / Leave a comment

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s